Hinter Schloss und Riegel: „Spenden statt Geschenke“

Im Rahmen einer repGdP_scheckuebergaberäsentativen Mitgliederbefragung im August/ September 2014 hatten die Mitglieder der GdP (Gewerkschaft der Polizei) Kreisgruppe entschieden, künftig auf Weihnachtspräsente zu verzichten und einen Teil des hierfür aufgewandten Geldes für caritative Zwecke zu spenden. Bereits seit einigen Jahren engagiert sich unser GdP Kollege Theo Beiske für die Isabell-Zachert-Stiftung, die eine eigenständige Treuhandstiftung der Deutschen Kinderkrebsstiftung ist.

Näheres zum vielfältigen Engagement der Deutschen Kinderkrebsstiftung, der Isabell-Zachert Stiftung und nicht zuletzt von Theo Beiske kann auf folgenden Homepage nachgelesen werden: www.kinderkrebsstiftung.de oder www.isabell-zachert-stiftung.de.

Im Dialog mit Theo Beiske als örtlichem Ansprechpartner fanden wir schnell heraus, dass unsere Beschlusslage bei der Isabell-Zachert-Stiftung hervorragend umsetzbar ist, da es dort bereits eine Aktion „Spenden statt Präsente“ gab. Unmittelbar vor dem 2. Advent haben wir daher Theo Beiske einen symbolischen Scheck in Höhe von 300,- € überreicht.

„Dieser Geldbetrag meiner GdP Kolleginnen und Kollegen aus der Kreisgruppe Unna wird 1:1 für die  Belange der erkrankten Kinder weitergeleitet und dort effektiv genutzt werden“, versprach Theo Beiske  bei der Übergabe. Der anwesende  stellv. GdP-Landesvorsitzende Rainer Peltz lobte  diese Aktion der Kreisgruppe Unna.